/Jana van Welzen

About Jana van Welzen

This author has not yet filled in any details.
So far Jana van Welzen has created 3 blog entries.

Wusstest Du, dass es eine Massage gibt, die deine Fruchtbarkeit verbessern kann?

Was ist die Fruchtbarkeitsmassage?

Die Fruchtbarkeitsmassage zählt zu den Naturheilkundlichen Möglichkeiten, die Fruchtbarkeit zu unterstützen.

Die Gynäkologin Dr. Gowri Motha entwickelte die Fruchtbarkeitsmassage® in den 90er Jahren. Sie wurde in Sri Lanka geboren und arbeitete später in London in einer großen gynäkologischen Praxis im Bereich der Reproduktionsmedizin. Dort kombinierte sie ihr medizinisches Fachwissen mit traditionellen Methoden um ganzheitlich und tiefgreifend zu heilen. Sie stellte fest, dass viele Frauen trotz künstlicher Reproduktionsmedizin kinderlos blieben und suchte nach einer alternativen Methode, diesen Frauen zu helfen.

Sie kam zu dem Schluss, dass die Frauen eine Stärkung des Bauches benötigten, damit dieser zu einem gesunden und gemütlichen „Nest“ für die Babys werden konnte. Sie probierte eine Fülle von Techniken und Methoden aus und traf schließlich auf Joseph B. Stevenson, der das Creative Healing entwickelt hatte. Dies ist eine Heilungsform, die über die Massage und Behandlung verschiedener Fruchtbarkeits – Reflexzonen zu erstaunlichen Erfolgen führte. Diese Heilungsform setzte Dr. Motha in Ihrer Praxis in England ein.

Jede Ihrer Kinderwunschpatientinnen wurde vor einer weiteren Behandlung sechs Wochen lang mit einer Fruchtbarkeitsmassage behandelt und das zweimal im Jahr. In dieser Zeit wurden 60 bis 80 Prozent der Frauen auf natürlichem Wege schwanger, bevor Dr. Motha überhaupt eine künstliche Befruchtung beginnen musste. Die Heilpraktikerin Birgit Zart brachte diese Massage nach Deutschland.

Wie wirkt die Fruchtbarkeitsmassage?

Die Kinderwunschmassage stärkt die Fortpflanzungsorgane, fördert die Durchblutung und den Lymphabfluss in Bauch und Becken und reguliert den Hormonhaushalt. Ob sich tatsächlich auch kleine Verklebungen lösen, zum Beispiel bei unerfülltem Kinderwunsch nach einem Kaiserschnitt, ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Die Patientinnen spüren aber oft, dass sich Verspannungen und Schmerzen lösen und der Zyklus unkomplizierter verläuft.

All das wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus und unterstützt dich sowohl bei der Hoffnung auf eine natürliche Schwangerschaft, als auch während der Behandlung in einer Kinderwunschklinik.

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine wunderbare Ergänzung zu anderen Therapieverfahren bei unerfülltem Kinderwunsch. Nebenwirkungen der Massage sind nicht bekannt.

 

Ich empfehle begleitend eine medizinische Diagnostik, denn es wäre sehr schade, wenn die Kinderwunschmassage zwar deinen Bauch entspannt und optimal auf eine Schwangerschaft vorbereitet, aber eine andere hormonelle Störung wie z. B. eine Schilddrüsenerkrankung oder ein hoher Prolaktin-Spiegel (Milchbildungshormon) die Eierstöcke an guter Arbeit hindert. Idealerweise sollten hier konventionelle Medizin und natürliche Verfahren Hand in Hand gehen.

 

Auf dieser Seite findest du weitere Therapeuten, die die Fruchtbarkeitsmassage anbieten: www.therapeutenliste-birgitzart.de/

Wenn du die Massage gemeinsam mit deinem Partner in Eigenregie erlernen möchtest, kann ich dir folgendes Buch empfehlen:

Die Fruchtbarkeitsmassage, Birgit Zart, IRISANA Verlag

 

 

By |2019-09-06T14:16:48+01:00September 6th, 2019|Kinderwunsch, Massage|

Die thermische Wirkung von Lebensmitteln nach der TCM

Die Thermische Wirkung von Lebensmitteln nach der TCM

Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin hat jedes Nahrungsmittel und jedes Getränk eine thermische Wirkung. Diese kommt nicht allein von der Temperatur des Essens. Es gibt auch heiße Getränke, die im Körper kühlend wirken und kühl gegessene Speisen, die wärmend wirken.

Was wohl jeder von uns kennt, ist das rote Gesicht und die Schweißperlen auf der Stirn, wenn wir richtig scharf essen. Vielen ist auch bekannt, dass in südlichen Ländern oft heißer Pfefferminztee zur „Erfrischung“ gereicht wird.

In der TCM unterscheidet man 5 thermische Wirkungen:

  • kalt und heiß
  • wärmend und kühlend
  • neutral

Als Basis solltest du möglichst Nahrungsmittel mit neutraler Wirkung wählen. Sie nähren, gleichen aus, stärken unsere Mitte und bauen sowohl Yin als auch Yang auf. Du kannst neutral wirkende Nahrungsmittel wunderbar mit wärmenden und kühlenden Nahrungsmitteln kombinieren. Heiße und kalte Nahrungsmittel solltest du allerdings nur in Maßen essen. Sie können dich leicht aus dem Gleichgewicht bringen und können zu innerer Hitze oder Kälte führen.

Einteilung der Nahrungsmittel von kalt nach heiß:

kalt Kalt bis kühlend kühlend neutral Neutral bis wärmend wärmend Wärmend bis heiß heiß
Fruchtsäfte Früchte Früchtetee Getreide Nüsse Fleisch Gewürze Kaffee
Gemüse Gemüse Gemüse Samen Fisch Kakao
gesäuerte Milchprodukte Kräutertee Milchprodukte
Hülsenfrüchte
Öle und Fette

 

Ausnahmen:

kühlend wärmend wärmend bis heiß
Weizen Hafer Yogitee
Entenfleisch Fenchel
Kurkuma Lauch
Minze Zwiebel
Salbei Kohl
Kirschen
Pfirsich
Schafmilch
Ziegenmilch

 

Du kannst die thermische Wirkung von Nahrungsmitteln durch verschiedene Zubereitungsarten verändern:

Nahrungsmittel werden wärmender durch:

  • kochen, dünsten, dampfgaren, schmoren, blanchieren und backen
  • zerkleinern, reiben und pürieren
  • in Essig einlegen
  • trocknen (z.B. Trockenfrüchte, Kräuter…)

Nahrungsmittel wirken heiß durch:

  • grillen, rösten, braten, frittieren
  • die Zubereitung mit Alkohol
  • die Verwendung von scharfen Gewürzen

Nahrungsmittel werden kühlender durch:

  • das keimen lassen
  • das Einweichen in Wasser
  • das Einweichen in Soyasauce

Nahrungsmittel wirken kalt durch:

  • tiefkühlen
  • das Einlegen in Salz

Hier ein paar praktische Beispiele:

  • Linsen sind nach TCM neutral. Wenn du die Linsen keimen lässt und sie als Sprossen isst, sind sie kühlend.
  • Rohe Tomaten sind nach TCM kalt. Durch das Kochen zu einer Sauce oder zu einer Suppe werden sie wärmer und wirken somit nur noch leicht kühlend bis neutral.
  • Rindfleisch ist nach TCM wärmend. Durch scharfes Anbraten oder Grillen wirkt es allerdings heiß.
  • Äpfel sind nach TCM kühlend. Wenn du dir daraus ein Kompott kochst, werden sie neutral. Wenn du das Kompott nun mit Gewürznelken und Zimt würzt, wird es insgesamt wärmend.
  • Gemüse allgemein wird wärmender, wenn du es kochst und noch wärmender, wenn du es als Ofengemüse zubereitest.

So kannst du dir die thermische Wirkung von Nahrungsmitteln zu Nutze machen:

Hast du häufig kalte Füße? Neigst du generell zum Frösteln oder Frieren?

Dann bevorzuge Nahrungsmittel mit neutraler bis wärmender Wirkung und vermeide stark kühlende bis kalte Nahrungsmittel. Achte darauf, dass du kühlende Nahrungsmittel mit wärmenden kombinierst oder eine Zubereitungsart wählst, die sie wärmender machen.

Wenn du zum Frieren neigst, aber zwischendurch Hitzewallungen hast, verwende möglichst neutrale Nahrungsmittel.

Wärmende und heiße Nahrung stärkt ganz allgemein die Yang-Energie und eignet sich besonders gut:

  • zur Steigerung der Körperwärme in der kalten Jahreszeit
  • bei eingedrungener Kälte, die sich als akute Erkältung zeigen kann. Hier wirkt frischer Ingwertee Wunder!
  • zur Anregung der Verdauungskraft
  • zur Aktivierung des Stoffwechsels z.B. bei Müdigkeit
  • und sorgt für ein „warmes Nest“ in der Kinderwunschzeit

Bitte beachte, dass heiße Nahrungsmittel folgende Beschwerden verstärken können:

  • Hautprobleme
  • Migräne
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Sodbrennen
  • Magenbeschwerden
  • Verstopfung
  • Hitzewallungen in den Wechseljahren
  • Autoimmunerkrankungen

Ist dir schnell zu warm? Ziehst du dir grundsätzlich weniger an, als Andere?

Dann bevorzuge Nahrungsmittel mit neutraler bis kühlender Wirkung und vermeide stark wärmende bis heiße Nahrungsmittel. Achte darauf, dass du wärmende Nahrungsmittel mit kühlenden kombinierst oder eine Zubereitungsart wählst, die sie kühlender machen.

Kühlende und kalte Nahrung stärkt ganz allgemein die Yin-Energie und eignet sich besonders gut:

  • zur Senkung der Körperwärme in der heißen Jahreszeit
  • zur Fiebersenkung
  • zum Aufbau von Körpersäften bei innerer Trockenheit wie z.B. trockener Haut oder Schleimhäuten und trockenem Stuhl
  • zur Beruhigung der Nerven
  • zur Entgiftung
  • zum Ausgleich von Wechseljahresbeschwerden

Bitte beachte, dass kalte Nahrungsmittel folgende Beschwerden verstärken können:

  • häufige Erkältungen
  • Ödeme (Wasseransammlungen im Körper)
  • Durfallneigung
  • nächtlichen Harndrang
  • Depressive Verstimmungen
  • unerfüllten Kinderwunsch

 

Quellen: Chinesische Diätetik, Ute Engelhardt und Carl-Hermann Hempen; Die Heilung der Mitte, Dr. med. Georg Weidinger; Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur, Barbara Temelie

Bemerkung: Die Angaben zur thermischen Wirkung von Nahrungsmitteln schwanken in den verschiedenen Quellen ein wenig. Vor allem bei den Nahrungsmitteln, die nicht aus dem alten China stammen. Die Abweichungen sind allerdings nur gering.

Dieser Beitrag ersetzt keinesfalls eine umfassende persönliche Beratung oder Behandlung bei einem Arzt oder TCM-Mediziner. Beachte bitte, dass auch die Traditionelle Chinesische Medizin keine Wunder bewirken kann, jedoch für viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch eine wertvolle Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin sein kann.

 

 

By |2019-08-23T08:30:53+01:00August 22nd, 2019|Ernährung, Kinderwunsch, TCM|

Fruchtbarkeit steigern mit TCM

Wie dir die Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin auf dem Weg zu deinem Wunschkind helfen kann.

Schaffe ein warmes Nest für dein Baby

„Kein Kind setzt sich gerne in ein kaltes Nest“ besagt ein Sprichwort und trifft den Kern der Herangehensweise an den Kinderwunsch der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Mit einem Erfahrungsschatz von über 4000 Jahren ist die TCM eine ausgereifte Heilmethode, die auf eine ganzheitliche Behandlung des Menschen setzt.
Gesundheit ist nach der Vorstellung der fernöstlichen Medizin der freie Fluss der Lebensenergie (Qi) im Körper. Ist dieser Fluss zu stark, zu schwach oder blockiert, treten körperliche Beschwerden oder Krankheiten auf.
Bei bestehendem Kinderwunsch, spielt die Nierenessenz eine wesentliche Rolle. In der Kinderwunschzeit sollte das Nieren-Qi ganz generell gestärkt werden. Eine ebenso grundlegende Lehre der chinesischen Medizin ist die Yin-Yang-Theorie. Ihr Ziel ist es, ein gestörtes Gleichgewicht von Yin und Yang im Körper eines Kranken wiederherzustellen.
Bei bislang unerfülltem Kinderwunsch kann es sein, dass du einen Nieren-Yang-Mangel hast.
Bei einem Nieren-Yang-Mangel herrscht zu viel Kälte in der Gebärmutter und hier kommt wieder das Sprichwort „Kein Kind setzt sich gerne in ein kaltes Nest“ ins Spiel.
Vielleicht kommen dir folgende Symptome bekannt vor:

• Du neigst generell zum Frieren oder Frösteln
• Du hast oft kalte Füße
• Du musst nachts einmal oder mehrmals Wasser lassen
• Deine Stimmung ist oft lethargisch und antriebslos
• Du neigst zu Durchfall und weichem Stuhl
• Deine Libido ist geschwächt
• Du neigst zu Wasseransammlungen im Körper
• Vielleicht hast du sogar eine Schilddrüsenunterfunktion

Wenn du diese Zeichen bei dir beobachten kannst, dann ist ein Nieren-Yang-Mangel sehr wahrscheinlich. Es fehlt dir an Wärme und Feuer.
Damit dein Nest wieder wärmer wird, solltest du deine Nahrung kochen. In der westlichen Medizin achten wir bei einer gesunden Ernährung vor allem auf die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, lassen aber die energetische Wirkungsweise der Nahrungsmittel völlig außer Acht.

Du solltest mindestens zwei, besser drei gekochte Mahlzeiten am Tag zu dir nehmen. Du solltest kalte Getränke und kühlende Nahrungsmittel vermeiden. Rohkost ist erlaubt, sollte aber keinesfalls den größten Teil deiner Ernährung ausmachen. Ein Salat sollte beispielsweise eine Beilage zu einem warmen Gericht sein, nicht aber die Hauptspeise.
Über die energetische Wirkungsweise von Nahrungsmitteln nach der TCM kannst du HIER weiterlesen. Deine Getränke sollten überwiegend warmes Wasser und wärmende Tees sein. Vermeide alles Kalte wie Kaltgetränke, Eiswürfel oder Speiseeis. Tiefkühlkost bleibt energetisch kühlend, auch wenn sie erwärmt wurde.
Koche deine Mahlzeiten immer frisch. Fertigprodukte enthalten kein Qi, kein Yin und kein Yang.

Ein gekochtes Frühstück stärkt die Mitte!

Den Anfang macht ein gekochtes Getreidefrühstück, am Besten in Form von einem Haferporridge. Hafer hat eine wärmende Wirkung. Anstelle von Kuhmilch kann das Porridge mit Reis- oder Haferdrink zubereitet werden. Klein geschnittenes Obst oder getrocknete Datteln dazugeben, Nüsse, Samen oder Kerne hinzufügen und eine kleine oder große Prise Zimt… fertig! In nur 10 Minuten! Dazu eine Tasse heißen Yogi-Tee und du startest gesund und gewärmt in den Tag!
Leckere Frühstücksideen für die Kinderwunschzeit findest Du HIER (wird in Kürze hinzugefügt)
Mittags solltest du wieder eine kleine warme Mahlzeit zu dir nehmen und wenn es die Zeit erlaubt auch abends warm essen. Vor allem lege ich dir aber den warmen Start in den Tag ans Herz. Zwei bis drei warme Mahlzeiten am Tag sind sicherlich eine Herausforderung, aber es ist machbar.

Hier noch ein Tipp für die Männer:

Wenn der Arzt bei einem Spermiogramm zu langsame Spermien diagnostiziert, handelt es sich eher um einen Nieren-Yang-Mangel, denn Yang steht für die Bewegung. Hier empfehle ich alles, was ich zuvor zum Thema Nieren-Yang-Mangel beschrieben habe.
Wenn der Arzt eine schlechte Qualität der Spermien oder der Eizellen diagnostiziert, fehlt es an der Substanz und es handelt sich eher um einen Nieren-Yin-Mangel. Hier empfehle ich, besonders nährstoffreich zu essen. Iss viel frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Eier, Kerne und Samen.

In diesem Beitrag gebe ich allgemeine Empfehlungen zum Thema Fruchtbarkeit und Lebenswandel. Er ersetzt keinesfalls eine umfassende persönliche Beratung oder Behandlung bei einem Arzt oder TCM-Mediziner.
Beachte bitte, dass auch die Traditionelle Chinesische Medizin keine Wunder bewirken kann. Befunde wie schwerwiegende Defekte der Fortpflanzungsorgane, verschlossene Eileiter oder nicht vorhandene sowie genetisch veränderte Spermien des Mannes kann die TCM leider auch nicht beheben. Je mehr organische Probleme medizinisch diagnostiziert werden, umso schwieriger ist es für jede Art der Therapie. Doch vielen Paaren mit bislang unerfülltem Kinderwunsch kann die TCM helfen – als Alternative oder begleitend zur Schulmedizin.

By |2019-08-22T13:41:38+01:00August 22nd, 2019|Ernährung, Kinderwunsch, TCM|